INTERNATIONAL BOOKSHOP HET FORT VAN SJAKOO
| SEARCH | ORDER | NEW BOOKS | HOME | ABOUT US |

Auteur: Voss, Henner
Titel: Vor der Reise
Sub titel: Erinnerungen an Bernward Vesper

1961 besuchen Bernward Vesper und Henner Voss gemeinsam die Buchhändlerschule in Rodenkirchen bei Köln. Es entwickelt sich eine Freundschaft, die bis Januar 1965 anhält. Beide tauchen in das literarische Milieu ein, schreiben. Bernward Vesper betreibt zusammen mit Gudrun Ensslin einen literarisch ambitionierten Verlag: studio neue literatur, bei dem Henner Voss Berater und Mitarbeiter wird. In einer kleinen Wohnung in Kreuzberg lernt Henner Voss seinen Freund aus nächster Nähe kennen. Neben der Schilderung der nicht nachlassenden Versuche, in der Literaturszene beachtet zu werden, zeichnet Henner Voss die mentalen Auswirkungen der Nachkriegszeit auf die jungen Intellektuellen nach. Der Vater des Freundes war der Nazidichter Will Vesper, dessen Schatten der Sohn nicht entkommt. Henner Voss vermittelt das Porträt eines Freundes, der mit Wahnwitz und hochgradig angespannter Energie seinen Weg gesucht hat. Es ist ein sehr persönliches Bild von Bernward Vesper, von seiner Zerrissenheit und Egomanie. Detailaufnahmen aus einer Zeit der Ungeduld und des Aufbruchs. Bernward Vesper, 1938 in Frankfurt/Oder geb., aufgewachsen auf dem Gut Triangel (Niedersachsen). 1959-61 Lehre als Verlagsbuchhändler in Braunschweig. 1961-64 Studium in Tübingen, danach an der FU Berlin. Verleger von »studio neue literatur« und der »Voltaire Flugschriften«, in denen wichtige Texte der APO erschienen. Verlobt mit Gudrun Ensslin, die Mitarbeiterin seiner Verlagsprojekte ist. 1967 Geburt des gemeinsamen Sohnes Felix. Seit 1969 Arbeit an seinem unvollendet gebliebenen Romanessay `Die Reise'. Nimmt sich am 15. Mai 1971 in Hamburg das Leben.
2005, 96 pag., Euro 15,35
Nautilus, Hamburg, ISBN 3894014555


This page last updated on: 13-1-2015