INTERNATIONAL BOOKSHOP HET FORT VAN SJAKOO
| SEARCH | ORDER | NEW BOOKS | HOME | ABOUT US |

Auteur: Biesenbach, Klaus von
Titel: Zur Vorstellung des Terrors
Sub titel: Die RAF zwei Bände

Die "Rote Armee Fraktion" hat nicht nur das Lan d verändert, dessen 'System' sie bekämpfte, sie selbst ist in immer neuen Formen in der Öffentlichkeit präsent gewesen: durch ihre Darstellung in den Medien, aus der Sicht von Opfern, Gegnern und Sympathisanten - und aus dem Blickwinkel der Kunst. Seit über dreißig Jahren setzen sich bildende Künstler mit der "Rote Armee Fraktion", dem "Deutschen Herbst" und seinen Folgen auseinander und entwickeln ganz eigene Formen der Darstellung und Interpretation. Kunst reagiert auf den Komplex RAF anders als die Massenmedien, als Bücher, Filme und Kongresse. Das KW Institute for Contemporary Art in Berlin hat rund 70 Arbeiten von 50 Künstlern für die erste Überblicksausstellung zur RAF in der Kunst zusammengestellt. Im Zentrum der Ausstellung stehen Arbeiten von Gerhard Richter, Joseph Beuys und Hans-Peter Feldmann. Es finden sich eine Vielfalt von formalen Zugriffen und Materialien, von frühen Videoarbeiten von Yvonne Rainer bis zu collagenhaften Bearbeitungen von Massenmedien von Sigmar Polke, von Malerei von Martin Kippenberger bis zu medialen Bildprozessen von Katharina Sieverding, von einer Neonskulptur von Peter Friedl bis zu multimedialen Installationen von Dara Birnbaum. Teil 1 des Katalogs enthält Einführungen zu allen gezeigten Werken, zum Teil von den Künstlern selbst verfaßt. Zudem beschäftigen sich namhafte Autoren mit Themen wie der "Identifikationsfalle RAF", den "Strategien der Inszenierung" oder der "RAF in den Medien". Teil 2 versammelt im Faksimile eine umfassende Sammlung von Zeitungs- und Zeitschriftenartikeln, die die 'Mediengeschichte' der RAF dokumentieren.
2005, 800 pag., Euro 67
Steidl, Göttingen, ISBN 386521102X


This page last updated on: 13-1-2015