INTERNATIONAL BOOKSHOP HET FORT VAN SJAKOO
| SEARCH | ORDER | NEW BOOKS | HOME | ABOUT US |

Auteur: Arendt, Hannah
Titel: Über das Böse
Sub titel: Eine Vorlesung zu Fragen der Ethik

Das Denken der großen deutsch-jüdischen Philosophin Hannah Arendt ist aktueller denn je. Zum Arendt-Jahr 2006 (am 14. Oktober ist der 100. Geburtstag) sind zahlreiche öffentliche Aktivitäten geplant. Der Piper Verlag als Arendt-Verlag, in dem gerade Kurt Sontheimers Biographie und ein Arendt-Lesebuch erschienen sind, bringt nun eine echte Neuentdeckung. Vor dem Hintergrund des Eichmann-Prozesses und der »Verbrechen, die niemand für möglich gehalten hätte«, denkt Hannah Arendt 1965 in einer Vorlesung über das Böse nach. Eine Ethik »nach Auschwitz« kann, so Arendt unter Bezug auf Kant, nur auf dem Denken und Erinnern gründen. Denn die größten Verbrecher sind die, die ebendies verweigern. Ein wichtiger Text zu einem zentralen Thema im Werk von Hannah Arendt wird hier erstmals auf Deutsch zugänglich gemacht. Die große Philosophin nimmt hier ihre Idee von der »Banalität des Bösen« wieder auf. Sie denkt über Ethik, Moral, Gut und Böse nach. Ein starker Text von ungebrochener Aktualität.
2006, 192 pag., Euro 20,85
Piper, München, ISBN 3492046940


This page last updated on: 13-1-2015