INTERNATIONAL BOOKSHOP HET FORT VAN SJAKOO
| SEARCH | ORDER | NEW BOOKS | HOME | ABOUT US |

Auteur: Halbach, Robert
Titel: Der Rebell Anarchik & Weshalb schwingen die Anarchisten eine schwarze Fahne?
Sub titel:

Robert Halbach: Fahne: germanisch Tuch. - Nirgends war bisher verzeichnet, weshalb Anarchisten für ihre Fahne das Schwarz aussuchten. Manche Interpreten bezichtigten die Anarchisten des Plagiats. Sie hätten die schwarze Fahne den Piraten geklaut und den für die Anarchisten überflüssigen Totenkopf entfernt. / Ricardo Flores Magón: 1831, bevor der Anarchismus überhaupt als Bewegung existierte, erheben sich die Lyoner Seidenarbeiter gegen die ihnen aufgezwungenen Arbeitsbedingungen. Ein dreitägiger bewaffneter Aufstand endete mit einem Sieg für sie. Sie kämpften unter einem schwarzen Banner mit dem Slogan: "Arbeitend leben oder kämpfend sterben." - Schwarz ist eine kraftvolle Farbe oder Anti-Farbe, ist das Symbol des Anarchismus, symbolisiert den Kampf gegen Ausbeutung, gegen die Religion und vor allem gegen den Staat. / Bernd Kramer: Die Staatsfahne ist ein Herrschafts- und Treuesymbol. Durch und durch verseucht vom Militärischen. Sie dient im Krieg als Orientierungshilfe für die Kämpfenden. Auf diesen Lappen schwört der Soldat den Fahneneid. - Es gibt keine politische Bewegung, die in selbstkarikierender, ja selbstironisierender Art und Weise so liebevoll einem "Markenzeichen" verpflichtet ist wie die Anarchisten ihrem schwarzen Rebellen Anarchik, der schon beim ersten Erscheinen verkündete: Ich werde mein Schlechtestes tun!
2008, 94 pag., Euro 11
Karin Kramer Verlag, Berlin, ISBN 9783879563302


This page last updated on: 13-1-2015