INTERNATIONAL BOOKSHOP HET FORT VAN SJAKOO
| SEARCH | ORDER | NEW BOOKS | HOME | ABOUT US |

Auteur: Dewitz, Bodo von
Titel: Hitler blind, Stalin lahm - Marinus und Heartfield
Sub titel: Politische Fotomontage der 1930er Jahre

Ihr Titel „Hitler blind und Stalin lahm. Marinus und Heartfield. Politische Fotomontagen der 1930er Jahre“ ist insofern ein wenig irreführend, als im Mittelpunkt Marinus steht und Heartfield eher als Kontrastfigur und Pendant dient – vor allem aber als Pate. Der Bekannte führt den Unbekannten gleichsam in die interessierte Öffentlichkeit ein – denn von Marinus weiß man bis heute wenig. Der dänische Historiker Gunner Byskov konnte in den Neunzigern einige Lebensspuren seines Landsmanns Jacob Kjeldgaard (1884–1964) sichern. Seine Bedeutung gewann er, als er das Gesicht der 1932 gegründeten Pariser Wochenzeitung „Marianne“ mit seinen politischen Fotomontagen wesentlich mitprägte. Dabei ist Marinus detailverliebter und verspielter als Heartfield, der eher mit Symbolen arbeitete, während Marinus Szenerien schuf, Geschichten erzählte und damit auf das sowohl inspirierende wie konkurrierende Medium Film verwies. Marinus nutzte neben klassischen Gemälden auch Filmbilder, etwa aus King Kong (mit Hitlerkopf), als Vorlagen. Während Heartfield in Anspielung auf den gescheiterten Künstler Hitler einen Pinsel in den Bildmittelpunkt stellte, zeigt Marinus, wie Hitler pinselt.
2008, 231 pag., Euro 46,35
Steidl, Göttingen, ISBN 9783865217837


This page last updated on: 13-1-2015