INTERNATIONAL BOOKSHOP HET FORT VAN SJAKOO
| SEARCH | ORDER | NEW BOOKS | HOME | ABOUT US |

Auteur: Hentschel, Katrin & Traute Hensch
Titel: Terroristinnen - Bagdad '77
Sub titel: Die Frauen der RAF

Es gab Tausende Frauen mit einer ähnlichen Biografie, die sich nicht so entschieden haben. Warum sind trotzdem so viele in die Illegalität und den bewaffneten Kampf gesprungen? Was bedeutet es, dass die RAF einen so hohen Frauenanteil hatte? Wie kam es, dass sie sich oft bedingungslos für Gewalt und Kampf entschieden? Ulrike Meinhof, Gudrun Ensslin, Brigitte Mohnhaupt, Inge Vieth, Margrit Schiller, Monika Berberich und Birgit Hogefeld waren die prominentesten unter ihnen, doch es gab noch viele mehr. Was trieb sie an? Auf diese Frage gibt die Textsammlung "Terroristinnen - Bagdad '77" keine eindeutige Antwort, sondern sie kreist das Thema aus verschiedenen Richtungen ein. So spüren AutorInnen aus unterschiedlichen Disziplinen den Motiven für den Weg in die Illegalität nach: Die Theaterregisseurin Katrin Hentschel montiert Texte und Viten von RAF-Frauen und stellt kühn, unideologisch und mit leichter Hand dar, was diese Frauen bewegt haben könnte. Die Historikerin Dr. Gisela Diewald-Kerkmann forscht über Gerichtsprozesse gegen weibliche Mitglieder der RAF und untersucht auf der Basis von Selbstzeugnissen und einer bisher einmaligen Recherchedie Wege von Frauen in den Terrorismus. Und Vojin Sasa Vukadinovic wirft in einem Essay die Frage auf, warum die RAF-Frauen keine feministischen Positionen vertreten haben.
2009, 158 pag., Euro 17,8
Edition der Freitag, Berlin, ISBN 9783936252187


This page last updated on: 13-1-2015