INTERNATIONAL BOOKSHOP HET FORT VAN SJAKOO
| SEARCH | ORDER | NEW BOOKS | HOME | ABOUT US |

Auteur: Möckel, Birgit
Titel: George Grosz montiert. Collagen 1917-1958
Sub titel: Katalog zur Ausstellung 'George Grosz. Korrekt und anarchisch'

Die Publikation 'George Grosz montiert' stellt die reichen Bestände des Archivs und der Kunstsammlung der Akademie der Künste zu George Grosz (1893 -1959) vor. Sie thematisiert dabei einen Aspekt seines Gesamtwerkes und konzentriert sich auf Arbeiten, in denen der Künstler sein besonderes Verfahren der Montage, Collage und der Versatzstücke angewandt hat. Dabei wird deutlich, dass Grosz und Heartfield diese Technik während der Dada-Zeit im Austausch entwickelten. Komprimiert und vereinzelt, in immer anderen bekannten und neuen Zusammenhängen treten die Grosz-Typen in Erscheinung und prägen weithin unser Bildgedächtnis der Weimarer Republik. Auch in den USA und nach dem Zweiten Weltkrieg blieb Grosz der Montage treu. Fürseine collagierten Kommentare zur nationalsozialistischen Kunstpolitik benutzte er das Montageprinzip ebenso wie in den Montage-Folgen der fünfziger Jahre, um seiner Frustration über die Entwicklungen in der Gesellschaft, in der Kunst und auf dem Kunstmarkt dadaistisch zu trotzen. In den gesellschaftskritischen Montagen dieser Jahre - im großen Format und auf Postkarten an seine Freunde - findet der untrüglich formsichere Monteur Grosz einen neuen Gegenstand der Satire: die Konsumgesellschaft, und zerlegt mit analytisch sezierendem Blick und nicht ohne grotesken Humor die in den Medien allgegenwärtigen, von Perfektion, Schönheit und Konsum geprägten Idealvorstellungen der amerikanischen Gesellschaft und insbesondere das Bild der Frau. Der Menscherscheint in schrecklicher Weise verwandelt.
2009, 112 pag., Euro 18,5
Fürst & Iven, Berlin, ISBN 9783883311401


This page last updated on: 13-1-2015