INTERNATIONAL BOOKSHOP HET FORT VAN SJAKOO
| SEARCH | ORDER | NEW BOOKS | HOME | ABOUT US |

Auteur: Téllez, Antonio
Titel: Sabaté
Sub titel: Stadtguerilla gegen Franco

Nach der Veröffentlichung der Memoiren des spanischen Anarchisten Lucio Urtubia haben wir uns entschlossen, die erstmals 1974 im Trikont Verlag erschienene Biografie seines »politischen Ziehvaters«, des antifranquistischen Widerstandskämpfers Francisco Sabaté, in überarbeiteter Übersetzung neu aufzulegen. Francisco Sabaté – genannt El Quico – schloss sich 1931 der anarchosyndikalistischen CNT an. Vier Jahre später beteiligte er sich an einem Banküberfall, um ein Unterstützungskomitee für politische Gefangene finanziell zu unterstützen. Nach dem Militärputsch Francos kämpfte Sabaté in den Reihen der berühmten Kolonne Durruti gegen die Faschisten. Nach der Niederlage der republikanischen Truppen wurde Sabaté in Frankreich interniert. Im Zweiten Weltkrieg war er auf Seiten des Maquis gegen die deutschen Besatzer aktiv. Anders als viele Mitstreiter der CNT war Sabaté auch nach 1945 nicht bereit, den militanten Widerstand gegen Franco aufzugeben. Von Frankreich aus organisierte er Kommandoaktionen jenseits der Grenze. Immer wieder gelang es ihm, den Häschern des spanischen Diktators zu entkommen, bis er nach einem erneuten Grenzübertritt im Januar 1960 zusammen mit vier Genossen nach einem Feuergefecht mit der Guardia Civil erschossen wurde. In der Bevölkerung wurde Sabaté zur Legende und als moderner Robin Hood gefeiert. »Sabaté« war das erste Buch, welches die verleugnete Geschichte des militanten Widerstands gegen die »letzte faschistische Diktatur« nach 1945 in Europa gewürdigt hat. Ein aktuelles Nachwort informiert über die vergangenheitspolitischen Auseinandersetzungen mit dem Franco-Regime im heutigen Spanien.
2014, 180 pag., Euro 19
Assoziation A, Berlin, ISBN 9783862414031


This page last updated on: 13-1-2015