INTERNATIONAL BOOKSHOP HET FORT VAN SJAKOO
| SEARCH | ORDER | NEW BOOKS | HOME | ABOUT US |

Auteur: Sparapan, Gianni
Titel: Eolo
Sub titel: Leben und Schicksal eines italienischen Anarchisten 1918-1945. Roman

Allein Eolo Boccato und seine Partisanen leisten 1944/45 in der unteren Poebene noch Widerstand gegen die Faschisten der „Republik von Salò“. Doch zunächst lernen wir das fast idyllische Leben der kleinen Landstadt Adria kennen, Eolos Kindheit und Jugend, sein bürgerliches, kinderreiches Elternhaus, in dem seit Generationen ein freiheitliches, unangepasstes Denken herrscht. Früh kommt es zu Konflikten mit Mussolinis Diktatur. Gewalttaten schon zu Friedenszeiten und Eolos Einsatz als Soldat im Krieg auf dem Balkan bleiben nicht ohne Wirkung auf den sensiblen Rebellen. Es ist eine furchtbare Geschichte, die auf wahren, durch Dokumente belegten Ereignissen beruht. Ein „Roman“ darüber, wie Gewalt die Menschen verändert, zu neuer Gewalt führt und das Wertesystem menschlichen Zusammenlebens außer Kraft setzt: Der Verfolgte wird zum Täter, dessen Grausamkeit der Grausamkeit seiner Verfolger nicht nachsteht. Das Buch ist eine Anklage gegen jedes politische System, das sich auf Gewalt, Unterdrückung und Intoleranz gründet, eine Parabel zu dem Wort, das Schiller dem alten Piccolomini in den Mund legt: „Das eben ist der Fluch der bösen Tat, dass sie, fortzeugend, immer Böses muss gebären.“
2011, 180 pag., Euro 13,8
Donat Verlag, Bremen, ISBN 9783938275801


This page last updated on: 13-1-2015