INTERNATIONAL BOOKSHOP HET FORT VAN SJAKOO
| SEARCH | ORDER | NEW BOOKS | HOME | ABOUT US |

Auteur: Seeck, Anne (Red.)
Titel: Das Begehren, anders zu sein
Sub titel: Politische und kulturelle Dissidenz von 68 bis zum Scheitern der DDR

Das Buch analysiert Dissidenz in der DDR, beginnend mit den Protesten gegen den Einmarsch in Prag 1968, über die Punkbewegung in den 1980er Jahren bis hin zu rebellischen Aktivitäten von Betriebsbelegschaften im Herbst 1989. Der Band entwirft einen Spannungsbogen der DDR-Realität, der der heutigen Linken weitgehend unbekannt ist. Dieser reicht vom DDR-Punk als ›großartigem Experimentierfeld‹ bis zur Biografien zerstörenden Stasi-Methode der Zersetzung, vom „anders sein“ als Abwehr DDR-spezifischen Stumpfsinns industriegesellschaftlicher Arbeit bis zu kaum bekannten Migrationserfahrungen. "Die Linke hat sich in den letzten zwanzig Jahren kaum mit der DDR beschäftigt, dieses Buch richtet sich an eine linke Öffentlichkeit. Die Linke hat so gut wie nichts zur Aufarbeitung der DDR beigetragen. Sie reagiert nur mit Abwehr auf den Vergleich 'der zwei deutschen Diktaturen'. Es ist mir ein inneres Bedürfnis, mit Geschichtsmythen, mit denen auch ich in der Linken konfrontiert bin, aufzuräumen."
2012, 304 pag., Euro 18,95
Unrast NIET GEBRUIKEN, Münster, ISBN 9783897715301


This page last updated on: 13-1-2015