INTERNATIONAL BOOKSHOP HET FORT VAN SJAKOO
| SEARCH | ORDER | NEW BOOKS | HOME | ABOUT US |

Auteur: Hirdman, Yvonne
Titel: Meine Mutter, die Gräfin
Sub titel: Ein Jahrhundertleben zwischen Boheme und Kommunismus

Yvonne Hirdman hat das Leben ihrer Mutter Charlotte Schledt (1900-1966) aufgeschrieben. Was für ein Leben! Aufgewachsen in der Bukowina (damals Österreich-Ungarn) als Tochter eines Hamburger Vaters und einer Schweizer Mutter, besuchte Charlotte in Weimar ein Mädchenpensionat, arbeitete in Jena als Buchhändlerin, tanzte im Berlin der Weimarer Republik, heiratete den kommunistisch angehäuchten Grafen und engagierte Schriftsteller Alexander Stenbock-Fermor, ließ sich scheiden, floh als Kommunistin vor Hitler ins Exil nach Moskau. Hirdman schildert grauenhaft genau die Angst die herschte im Soviet-Union ab der Mord an Kirov. Wo auch ihre neue Liebe Heinrich Kurella Stalins Säuberungen zum Opfer fiel bevor sie schließlich über Dänemarken und Paris Zuflucht in Schweden fand, wo sie heiratete und blieb. In ihrem feinfühligen, lebendigen und extrem fesselnden Porträt der Mutter verbindet Hirdman auf faszinierende Weise europäische Geschichte mit der Geschichte ihrer Mutter und ihrer eigenen. Hirdmans Buch ist die Beschreibung einer Mutter-Tochter-Beziehung, der Roman einer Familie, das Bild eines Jahrhunderts, ein Porträt über das Frauenbild und die Geschlechterverhältnisse der damaligen Zeit und das ungewöhnliche Porträt einer faszinierenden, avantgardistischen, unerhörten und höchst attraktiven Frau: Charlotte, die rote Gräfin.
2012, 573 pag., Euro 23,9
Insel verlag, Frankfurt am Main, ISBN 9783458175193


This page last updated on: 13-1-2015