Let op! Om diverse redenen kan de voorraad die hier op de website wordt getoond soms niet overeenkomen met de werkelijk aanwezige voorraad in de winkel.

Revolutionäre Zellen, Rote Zora, OIR

103.95

Neben der Roten Armee Fraktion und der Bewegung 2. Juni waren in den 1970er Jahren eine Reihe weiterer linksterroristischer Zusammenschlüsse gegründet worden. Von den beiden weitaus bekannteren Gruppierungen unterschieden sich die Revolutionären Zellen, die Rote Zora und die Organisation Internationaler Revolutionäre jedoch in ihrer ideologischen Programmatik und in den von ihnen verfolgten Strategien, so dass sie in der öffentlichen Wahrnehmung überwiegend als “Feierabend-Terroristen”, als “Feuer-Frauen” respektive als “Carlos-Gruppe” firmierten. Diese angesichts hunderter Anschläge und Attentate verharmlosende Rede hat mit dazu beigetragen, dass sich auch die Linksterrorismus-Forschung der Gegenwart lange auf die RAF konzentrierte. Die vorliegende Monographie ist die erste Gesamtdarstellung zu den RZ, zur Roten Zora und zur OIR. Sie zeichnet ihre von Überschneidungen und Verwerfungen geprägte Geschichte vor dem Hintergrund der bundesdeutschen Linken und des Ostblocks nach.

Artikelnummer: 39108 Categorie: Tags: ,
Subtitel: Die Geschichte der "Anderen" des deutschen Linksterrorismus
Auteur: Vukadinovic, Vojin Sasa
Jaar: 2023
ISBN: 9783110686388
Pagina's: 600
Taal: German / Deutsch
Uitgever: Walter de Gruyter Verlag
Uitgever stad: Berlin
Verschijningsdatum: 2023-04-13
Winkelwagen
Scroll naar top