Let op! Om diverse redenen kan de voorraad die hier op de website wordt getoond soms niet overeenkomen met de werkelijk aanwezige voorraad in de winkel.

Tierschützer, Staatsfeind

17.50

Seine Telefongespräche wurden abgehört, sein E-Mail-Verkehr überwacht, sein Auto mit einem Peilsender ausgestattet. Dreieinhalb Monate musste Martin Balluch in Untersuchungshaft verbringen. Zwei Jahre lang bespitzelte eine Undercoveragentin der polizeilichen Sonderkommission die Aktionen des Vereins gegen Tierfabriken, dem er vorsteht. Angeklagt war er als Chef einer kriminellen Organisation nach Paragraph 278a des österreichischen Strafgesetzbuches. Über ein Jahr stand ermit weiteren zwölf Angeklagten an insgesamt 100 Prozesstagen vor Gericht, an manchen Tagen von 9 Uhr früh bis 9 Uhr abends. Der Tierschützer Martin Balluch wurde zum Staatsfeind gemacht. Systematisch hat ihn die Exekutive zu kriminalisieren versucht. Von 2006 an befand sich Balluch im Visier von Polizei und Justiz. Schon die Dauer des Prozesses haben aus dem Gerichtssaal de facto eine Verwahranstalt für die Angeklagten gemacht, die auf die Zerstörung jeden normalen Lebensalltags abzielte.

Artikelnummer: 25255 Categorie: Tags: , , , ,
Subtitel: In den Fängen von Polizei und Justiz
Auteur: Balluch, Martin
Jaar: 2011
ISBN: 9783853713310
Pagina's: 271
Taal: German / Deutsch
Uitgever: Promedia
Uitgever stad: Wien
Verschijningsdatum:
Winkelwagen
Scroll naar top